Aiwanger: „Beibehaltung über 2021 hinaus ist ein Schlag ins Gesicht für den Mittelstand“

MÜNCHENBayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger kritisiert, dass der Solidaritätszuschlag nicht vollständig abgebaut werden soll.

Aiwanger: „Der Soli ist massiv mittelstandsfeindlich. Die Beibehaltung über 2021 hinaus ist ein Schlag ins Gesicht für den Mittelstand gerade in Zeiten der Konjunkturabkühlung und damit eine große wirtschaftspolitische Dummheit.“

Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Energie und Technologie

Leave a Reply

Your email address will not be published.