Auswärtiges Amt zu jüngster Eskalation im Jemen-Konflikt

Angesichts der jüngsten Eskalation im Jemen-Konflikt erklärte ein Sprecher des Auswärtigen Amtes heute (30.10.):

„Die Bundesregierung ist in großer Sorge angesichts der jüngsten Eskalationen im Jemen-Konflikt, wie dem Abschuss von Raketen aus Jemen nach Saudi-Arabien und Luftangriffen mit zahlreichen zivilen Opfern in Jemen. Wir rufen alle Seiten dazu auf, an einer umfassenden politischen Lösung unter der Ägide der Vereinten Nationen mitzuarbeiten, um die Gewalt zu beenden und der jemenitischen Bevölkerung die so dringend benötigte humanitäre Hilfe zukommen zu lassen.“

Quelle: Auswärtiges Amt

Ein Kommentar "Auswärtiges Amt zu jüngster Eskalation im Jemen-Konflikt"

  1. Dietrich Klose   30. Oktober 2016 at 10:38

    Heuchelei im Quadrat. Würde der Westen, Deutschland eingeschlossen, seine Unterstützung für Saudi-Arabien einstellen, wäre der Krieg morgen vorbei.

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published.