Brinker (AfD): Mauscheleien um Diese eG lückenlos aufklären

Die stellvertretende Vorsitzende der AfD-Fraktion, Dr. Kristin Brinker, hat eine lückenlose Aufklärung der undurchsichtigen Mauscheleien rund um die Diese eG gefordert:

„Der Umstand, dass die Diese eG sogar schon Geld bei anderen Genossenschaften leihen muss, um ihre fragwürdigen Geschäfte zu finanzieren, offenbar den Finanznotstand. Nun besteht auch noch das Risiko, dass eine weitere Genossenschaft in den Strudel mit hineingezogen wird. Das erinnert fatal an die Schneeballsysteme unseriöser Vertriebsunternehmen. Am Ende bleibt immer ein riesiger Schuldenberg.

Sehr irritierend sind auch die vielfältigen Posten von Diese-Vorstandschef Werner Landwehr. Als Mitarbeiter der GLS-Bank hat er seiner Genossenschaft möglicherweise selber Kredite für Immobilien-Deals im Auftrag des Baustadtrats Florian Schmidt gewährt. Solchen sittenwidrigen Geschäftspraktiken muss ein Riegel vorgeschoben werden.

Die AfD-Fraktion begrüßt ausdrücklich die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft wegen Haushaltsuntreue gegen den für die Wohnungsgeschäfte verantwortlichen Baustadtrat. Politisch muss zudem deutlich werden: Es darf keine überteuerten Immobilienkäufe auf Kosten der Steuerzahler geben. Das ist unter allem Umständen sicherzustellen!“

Quelle: AfD Landesverband Berlin

Leave a Reply

Your email address will not be published.