DR. NAAS zum Wirtschaftswachstum

WIESBADEN – „Die aktuellen Zahlen sind ein Warnsignal. Die Wirtschaft wächst nicht mehr. Im Juni sind die Exporte um 8 Prozent gesunken. Die Stimmung in der Wirtschaft wird schlechter. Viele Ökonomen sehen Anzeichen einer Rezession. Die Bedingungen werden auch für hessische Unternehmen schwieriger. Der Handelsstreit mit Amerika und der Brexit verschärfen die Lage. Die eigentliche Herausforderung ist aber der Strukturwandel in der hessischen Wirtschaft, der durch die digitale Transformation, den Fachkräftemangel und die Umstellung auf klimafreundliche Mobilität und Produktion getrieben wird“, erklärt der wirtschaftspolitischer Sprecher der FDP Fraktion im Hessischen Landtag, Dr. Stefan NAAS.

Dr. Naas weiter:

„Zu den großen Stützen der hessischen Wirtschaft gehören der Finanzplatz Frankfurt, die Automobilzulieferer und die Chemie- und Pharmabranche. In allen drei Branchen stehen große Veränderungen an. Wir fordern deshalb einen hessischen Wirtschaftsgipfel, der ernsthaft über die anstehenden Herausforderungen und die strategische Entwicklung des Wirtschaftsstandorts Hessen berät und konkrete Handlungsvorschläge entwickelt. Wir müssen den Sachverstand und die Expertise der Unternehmer und Beschäftigten viel stärker einbeziehen. Ziel des Gipfels sollte es sein, einen Maßnahmenkatalog zu formulieren, mit dem das Land, die Unternehmen und Kammern und natürlich die Vertreter der Beschäftigten den Wirtschaftsstandort Hessen zukunftsfest aufstellen. Wir glauben an die Inspirationskraft der Freiheit und dass Unternehmergeist und Gründerkultur Innovationen und Zukunftsperspektiven schaffen. Wir wollen deshalb für wirtschaftliche Freiheitszonen, Gründerkultur und mehr Investitionen in die digitale Wettbewerbsfähigkeit Hessens werben. Hessen soll auch in Zukunft vorne mitspielen, nicht nur dabei sein.“

Quelle: FDP-Fraktion im Hessischen Landtag

Leave a Reply

Your email address will not be published.