Englische Woche: Baskets empfangen Crailsheim zum Auftakt

Drei Spiele in fünf Tagen: Teil 1

Nach vier Spielen in neun Tagen folgt für die Telekom Baskets Bonn mit drei Partien in fünf Tagen das nächste straffe Programm. Erst gastieren die noch ungeschlagenen HAKRO Merlins Crailsheim am Samstag, dem 12.10.2019, um 20:30 Uhr im Telekom Dome, anschließend wartet am Montag (14.10.2019) der Deutsche Meister FC Bayern München Basketball im Achtelfinale des MAGENTA SPORT BBL-Pokals, bevor am Mittwoch (16.10.2019) zum Abschluss der englischen Woche das spanische Top-Team Zaragoza in der Basketball Champions League (BCL) auf dem #HEARTBERG antritt.

Im Vergleich zum vollgepackten Saisonstart mit BCL-Qualifikation, Bundesliga-Auftakt und erstem Auswärtsspiel verlief die laufende Woche nahezu ruhig. Ruhe, die die Mannschaft von Headcoach Thomas Päch gut gebrauchen konnte, um sich auf die anstehenden schweren Aufgaben vorzubereiten.

Zwar schaffte Gegner Crailsheim in der vergangenen Saison erst am letzten Spieltag mit einem Sieg gegen Oldenburg den Klassenerhalt, tritt in dieser Spielzeit bislang jedoch nicht wie ein Abstiegskandidat auf. Im Gegenteil: Nach zwei Spielen stehen zwei Siege auf der Habenseite!

Großen Anteil daran hat Javontae Hawkins. Der US-Amerikaner ist brandgefährlich und führt mit 21,5 Punkten pro Spiel die easyCredit BBL-Topscorer-Liste an. Thomas Päch ist vorgewarnt, hat dabei aber die gesamte Mannschaft im Blick:

„Crailsheim hat in den letzten Jahren unter Tuomas Iisalo guten Basketball gespielt und stand meiner Meinung nach oft unglücklich im Abstiegskampf. Ich respektiere seine Arbeit und bin deshalb nicht überrascht, dass sie aktuell erfolgreich sind. Sie sind dieses Jahr sehr gefährlich!“

Das belegen auch die Zahlen: Hinter dem FC Bayern München Basketball erzielen die Baden-Württemberger mit 95,5 Punkten pro Spiel die zweitmeisten Zähler der Liga.

Der Telekom Dome und die Abendkasse öffnen um 19 Uhr. Das Spiel wird live auf www.magentasport.de übertragen.

Fun Fact

Yorman Polas Bartolo (von 2013 bis 2014), Benni Lischka (2011 bis 2013) und Joshiko Saibou (2014 bis 2015) haben nicht nur alle für die Gießen 46ers gespielt, sondern liefen in ihrer Karriere auch für die Merlins auf.

Regeneration gegen müde Beine

Damit Martin Breunig und Co. auch noch im dritten Spiel in fünf Tagen zum Dunking abheben können, hat Athletiktrainer Jorgo Chatzidamianidis ein Regenerationsprogramm entworfen:

„Nach jedem Spiel führen wir das „Cool-Down“ durch: Wir lockern die Beine durch leichtes Joggen, lösen die Muskulatur mit Übungen auf der Black-Roll und legen zum Abschluss für fünf Minuten die Beine hoch.“ So gelange das Blut aus den schweren Beinen zurück in den Rumpf und könne anschließend wieder besser zirkulieren. Zwischen den Spielen gelte es dann, die richtige Balance zwischen leichtem Basketballtraining und Entspannungseinheiten zu finden. „Wir wollen dabei den Blutfluss wieder anregen, ohne zu viel Energie zu verbrauchen, aber gleichzeitig auch genügend Energie aufbauen, um am Spieltag Leistung bringen zu können.“

BasketsShuttle

Die BasketsShuttle fahren vor jedem Heimspiel in der easyCredit Basketball Bundesliga und im Europapokal nonstop vom Hauptbahnhof (Haltepunkt F2) zum Telekom Dome und nach dem Spiel wieder zurück.

Nach dem Spiel:

Abfahrtsort ist die „Sonderhaltestelle Telekom Dome“. Diese liegt gegenüber der Halle in Richtung Konrad-Adenauer-Damm auf der rechten Seite. Mehr Infos >>

Die nächsten Heimspiele der Telekom Baskets Bonn

  • Samstag, 12.10.2019 – 20:30 Uhr – Basketball Bundesliga
    Telekom Baskets Bonn vs. HAKRO Merlins Crailsheim – Tickets >>
  • Mittwoch, 16.10.2019 – 20:00 Uhr – Basketball Champions League
    Telekom Baskets Bonn vs. Casademont Zaragoza (ESP) – Tickets >>
  • Dienstag, 29.10.2019 – 20:00 Uhr – Basketball Champions League
    Telekom Baskets Bonn vs. Besiktas Istanbul (TUR) – Tickets >>

Quelle: Telekom Baskets Bonn

Leave a Reply

Your email address will not be published.