Erster Matchball zum Aufstieg

Die BAYER GIANTS Leverkusen können am Samstag, den 20.04.2019 den Aufstieg in die ProA perfekt machen. Das Team von Cheftrainer Hansi Gnad trifft um 19:00 Uhr in der Erich-Wünsch-Halle im zweiten Spiel des Halbfinals auf LOK BERNAU.

Es war ein gutes erstes Spiel, welches die GIANTS in eigener Halle für sich entscheiden konnten. Mit 88:71 bezwangen die „Giganten“ LOK BERNAU hochverdient, auch wenn der Sieg vielleicht ein paar Zähler zu hoch ausfiel. Dennoch weiß Trainer Hansi Gnad, dass die zweite Partie keine einfache Aufgabe werden wird: „Wir haben Zuhause gegen LOK alles gegeben und die Begegnung schlussendlich souverän für uns entscheiden können. Jetzt sind die Vorzeichen jedoch andere, schließlich spielt Bernau in eigener Halle und kann auf Robert Kulawick zurückgreifen, der grippebedingt ausfiel. Deshalb werden wir alles in die Waagschale werfen müssen, um das Parkett als Sieger zu verlassen.“

Die Trainingswoche indes lief gut. Das gesamte Team ist hochkonzentriert, wie Coach Gnad berichtet: „Wir haben in den vergangenen Tagen gut gearbeitet und einige Fehler aus der ersten Partie genaustens analysiert. Bevor es am Freitag nach Bernau geht, werden wir noch eine weitere Einheit einlegen. Die gesamte Mannschaft und der Trainerstab möchten den Einzug in das Finale in Brandenburg klarmachen.“ Aktuell gibt es keine Ausfälle zu beklagen, die Farbenstädter werden also mit dem gleichen Kader wie in Spiel Eins in Richtung Ostdeutschland reisen.

Bernaus Trainer René Schilling erwartet von seinen Schützlingen eine bessere Leistung, wie er im Vorbericht des SSV LOK zu Protokoll gibt: „Ohne Frage müssen wir uns am Samstag steigern, um eine Chance zu haben. Zwei Punkte werden dabei besonders wichtig sein: Wir müssen die Körperlichkeit annehmen und in der Verteidigung muss es uns gelingen, mehr Druck aufzubauen, um Leverkusen zu Fehlern zu zwingen.“ Ähnliches hat BAYER Coach Hansi Gnad von den Gastgebern bereits erwartet: „Natürlich wird Bernau versuchen, uns zu Ballverlusten zu zwingen, allerdings wissen wir auch, dass wir clever agieren müssen. Ich wünsche mir von meinen Jungs, dass sie das machen, was sie die gesamte Spielzeit über ausgezeichnet hat: Den Ball gut durch die eigenen Reihen laufen zu lassen und so den freistehenden Mann zu finden. Wenn uns dies gelingt und wir gut aus dem Feld treffen, ist alles möglich!“

Es wird also ernst in der Halbfinalserie zwischen den BAYER GIANTS und LOK BERNAU. Leider wird es keinen Livestream aus Brandenburg geben, allerdings wird die Partie per „Radiostream“ online unter www.basketballradio.fm übertragen. Des Weiteren gibt es die Möglichkeit den Liveticker auf der Seite der BARMER 2. Basketball Bundesliga (www.zweite-basketball-bundesliga.de) zu verfolgen.

Quelle: Bayer Giants Leverkusen

Leave a Reply

Your email address will not be published.