Glauber: Nutzpflanzen werden fit für den Klimawandel

Ergebnisse des Projektverbunds BayKlimaFit vorgestellt

Nutzpflanzen können an die Folgen des Klimawandels angepasst werden. Das ist das Ergebnis eines dreijährigen Projektverbundes, den das Umweltministerium mit rund 2,4 Millionen Euro finanziert hat. Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber betonte heute in München bei der Vorstellung der Forschungsergebnisse zusammen mit beteiligten Wissenschaftlern: „Der Klimawandel hat weitreichende Folgen: Starkregen, Hitze und Überschwemmungen stellen auch die Nutzpflanzen vor große Herausforderungen. Das Projekt zeigt: Wir können Nutzpflanzen fit machen für den Klimawandel. Widerstandsfähige Nutzpflanzen reduzieren die Risiken des Klimawandels für die heimische Lebensmittelproduktion. Außerdem kann mithilfe der gewonnenen Erkenntnisse die Landwirtschaft nachhaltiger und umweltschonender gestaltet werden. Die angepassten Pflanzen brauchen weniger Wasser, Dünger und Pflanzenschutzmittel. Das schont Ressourcen und hilft bei der Anpassung an den Klimawandel.“

Im Rahmen des Projektverbundes wurden im Mais genetische Bereiche identifiziert, die bei der Züchtung neuer, kältetoleranter Sorten helfen. Außerdem wurde erforscht, welche Gerstensorten Hitze und Trockenheit besonders gut aushalten und gleichzeitig Schaderreger abwehren können. Zudem haben Wissenschaftler entdeckt, dass manche Pflanzen dem Klimastress mit natürlichen Bodenpilzen an ihrer Seite besser widerstehen. Glauber: „BayKlimaFit zeigt eindrücklich: Bayern ist in der Pflanzenforschung und in der Pflanzenzüchtung sehr gut aufgestellt. Trotz des fortschreitenden Klimawandels werden gesunde Pflanzen auf unseren Feldern wachsen. Die Menschen in Bayern werden auch in Zukunft mit sicheren und gesunden Lebensmitteln aus regionaler Produktion versorgt.“

Dem 2016 gegründeten Projektverbund gehören Forschungsgruppen aus Bayreuth, Freising, München, Erlangen, Regensburg und Würzburg an. Koordiniert wurde BayKlimaFit vom Lehrstuhl für Pflanzenzüchtung an der Technischen Universität München. Die neuen Erkenntnisse für die Züchtung klima-angepasster Kulturpflanzen fließen in die Bayerische Klima-Anpassungsstrategie ein.

Weitere Informationen

Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

Leave a Reply

Your email address will not be published.