Kommunale Trägerschaft im Gesundheitsbereichstärken

Zu Meldungen über das Vorhaben einer Fusion des insolventen Burgenland-Klinikums mit dem Universitätsklinikum Halle erklärt die gesundheitspolitische Sprecherin Dagmar Zoschke:

„Die Fraktion DIE LINKE befürwortet dieses Vorhaben und hat sich bereits mehrfach positiv dazu geäußert. Kommunale Trägerschaft  im Gesundheitsbereich muss gestärkt und erhalten bleiben.

Mit seinem gegenwärtigen nahezu ausschließlich gewinnorientierten Verhalten erweist sich AMEOS nicht als zukunftsträchtiger Partner im Gesundheitsbereich. Gute Gesundheitsdienstleistungen, progressive Arbeitsplatzgestaltung für pflegerisches, ärztliches und funktionstechnisches Personal und Verantwortung für regionale Entwicklungen müssen kommunal verankert bleiben.“

Quelle: DIE LINKE. Fraktion im Landtag von Sachsen-Anhalt

Leave a Reply

Your email address will not be published.