Premiere der JobStairs GIESSEN 46ers am Dienstag

Auftakt der easyCredit BBL-Saison 2019/20 in der Sporthalle Gießen-Ost

Eine lange Vorbereitungszeit neigt sich am kommenden Dienstag, den 24. September um 20.30 Uhr in der Sporthalle Gießen-Ost dem Ende entgegen. Zu diesem Zeitpunkt startet die 52. easyCredit Basketball Bundesliga-Saison der JobStairs GIESSEN 46ers zuhause gegen die HAKRO Merlins Crailsheim. Der Auftakt in die Spielzeit 2019/20 wird wie gewohnt live und on demand von MagentaSport übertragen. Durch die Sendung wird ab 20.15 Uhr Kommentator Stefan Koch führen. Die Osthalle öffnet für alle ab 19.15 Uhr, VIP- und Dauerkarteninhaber erhalten ab 19.00 Uhr Einlass.

Tickets für den ersten Spieltag gibt es online im Ticketshop oder an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Die Abendkasse wird ebenfalls ab 19.00 Uhr geöffnet sein.

Die HAKRO Merlins Crailsheim kommen grunderneuert nach Mittelhessen. Zwar konnte Headcoach Tuomas Iisalo mit DeWayne Russell und Sebastian Herrera zwei altbekannte Guards in Baden-Württemberg halten, doch am restlichen Kader wurde wieder reichlich gearbeitet. So haben die Zauberer drei US-Amerikaner verpflichtet, die vor allem für ihre Defense-Qualitäten auf dem Einkaufszettel standen. Javontae Hawkins gilt als Flügelspieler, der sowohl als Shooting Guard als auch Small Forward agieren kann und aus Griechenland seinen Weg nach Crailsheim fand. Auf den großen Positionen sind die Neuzugänge Quincy Ford und Aaron Jones zu nennen, die beide von ihrer enormen Physis und Athletik leben. Weitere Verstärkungen sind der slowenische Nationalspieler Jan Span, der die Point Guard-Position bekleidet und der erfahrene deutsche Forward Fabian Bleck. Der Spielmacher aus Osteuropa wird vor allem seine immense Champions-League-Erfahrung in die Waagschale werfen, um abwechselt mit seinem Aufbau-Kollegen Russell seine Farben zu führen.

Wie dies funktionieren kann, präsentierten die Merlins bereits in den vergangenen Wochen. Beim 84:65-Testsieg gegen Science City Jena war Span gut aufgelegt und verbuchte 16 Zähler. Ebenfalls seine Wertigkeit unter Beweis stellte Hawkins mit 19 Punkten. Auch eine Woche zuvor beim 95:83 über SYNTAINICS MBC war der US-Amerikaner präsent und lieferte 18 Punkte. Doch nicht nur er war für die gute Vorbereitung verantwortlich, Herrera (23 Punkte), Ford (18) oder Span mit 11 Assists waren in beachtlicher Frühform.

Bei den JobStairs GIESSEN 46ers war ebenfalls ein großer Umbruch zu beobachten. Von Erfahrung pur zu jugendlich frech könnte man es nennen, obwohl mit John Bryant und Brandon Thomas zwei erfahrene Spieler im Kader von Cheftrainer Ingo Freyer stehen. Der Shooting Guard war in der Vorbereitung bereits gut in Schuss und produzierte im Durchschnitt 21.7 PpS. Sein Pendant im Backcourt heißt Teyvon Myers. Der neu verpflichtete Combo-Guard wirkte ebenfalls durch seine Athletik und schnellen Aktionen bereit für die kommende Saison. Einen ähnlich guten Eindruck über die gesamte Pre-Season hinterließen auch die beiden neuen Frontcourt-Akteure Jordan Barnett und Luke Petrasek, die von außen und in der Zone für Gefahr sorgen können.

Was sagen Protagonisten der JobStairs GIESSEN 46ers:

Heiko Schelberg (Geschäftsführer JobStairs GIESSEN 46ers): „Zunächst einmal ist es nicht optimal, dass wir mitten in der Woche den Saisonauftakt haben. Das wird sich mit Sicherheit bei den Zuschauerzahlen widerspiegeln. Aber wir freuen uns natürlich nach den arbeitsintensiven Wochen und Monaten sowie den recht positiven Nachrichten mit der Findung eines neuen Premium-Partners und Namensponsors für unseren Club, dass es endlich wieder los geht und die Sporthalle Gießen-Ost wieder brodelt. Dabei wollen wir natürlich mit einem Heimsieg gegen Crailsheim einen gelungenen Auftakt hinlegen.“

Ingo Freyer (Cheftrainer JobStairs GIESSEN 46ers): „Wir freuen uns, dass es endlich wieder los geht. Die Sommerpause war wie immer viel zu lange. Nach der Vorbereitung ist es schön wieder das erste reguläre Spiel bestreiten zu dürfen. Wie es immer am Anfang der Saison so ist, weiß man nicht genau wie sich die Gegner verstärkt haben. Wo diese genau stehen oder wie man sich selber präzise einschätzen soll, dementsprechend ist das erste Spiel wichtig, um einen Gradmesser zu haben.“

Brandon Thomas (JobStairs GIESSEN 46ers): „Ich erwarte, dass unser junges Team sehr gespannt sein wird, die Osthalle an einem regulären easyCredit Basketball Bundesliga-Spieltag erleben zu dürfen. Nach Wochen der Vorbereitungsphase wird sowohl von den beiden Teams als auch von den Fans eine Menge Energie aufkommen. Beide Mannschaften haben einen ähnlichen aggressiven Stil, daher glaube ich nicht, dass der Sieger das Team mit mehr Aufwand sein wird, sondern diejenigen mit der besten Ausführung.“

Quelle: JobStairs Gießen 46ers GmbH & Co. KG

Leave a Reply

Your email address will not be published.