Rico Gebhardt als Fraktionsvorsitzender wiedergewählt – große Aufgaben für Fraktion

Zur Wahl des Fraktionsvorstandes erklärt Antje Feiks, Landesvorsitzende der sächsischen LINKEN:

„Ich möchte Rico Gebhardt zu seiner Wiederwahl als Fraktionsvorsitzender der LINKEN im Sächsischen Landtag herzlich gratulieren. Vor ihm und seinem Vorstand stehen große Aufgaben.

Die Fraktion hat mit der Wahl des neuen Fraktionsvorstandes heute eine pragmatische Entscheidung getroffen, in der es vor allem um die Herstellung der Arbeitsfähigkeit der Fraktion ging. Angesichts der engen Zeitschiene, um ins Arbeiten zu kommen und die grundlegend notwendigen Veränderungen anzugehen, eine sicherlich nachvollziehbare Entscheidung. Wenn im November die Landespartei die Weichen für die zukünftige Aufstellung der Partei im Land gesetzt hat, wird die Aufgabe von Partei und Fraktion darin bestehen, die Aufstellung linker Politik im Land insgesamt miteinander zu vereinbaren. Dort müssen wir auch über gegebenenfalls notwendige Nachjustierungen in Folge des Landesparteitages sprechen. Es gilt, eine breite Aufstellung als linke Kraft in diesem Land vorzunehmen. Gemeinsam müssen wir uns klar werden, wie wir künftig notwendige Systemkritik im Parlament und außerhalb wieder Raum geben können. Die Herstellung der Arbeitsfähigkeit ist dazu ein erster Schritt, wir brauchen jedoch die Auseinandersetzung über Inhalt und Form künftiger linker Politik in Sachsen. Ziel muss es sein, eine möglichst große Einigkeit über den Weg und unsere gemeinsame Aufstellung vorzunehmen, um auch die notwendige Motivation und Einbindung aller im Landesverband in diesen Prozess zu erreichen. Nur der Landesparteitag, auf dem wir zeigen müssen, dass wir uns gemeinsam den gesellschaftlichen Herausforderungen stellen, kann dieses motivierende Signal setzen.“

Quelle: Die Linke Sachsen

Leave a Reply

Your email address will not be published.