Tempolimit-Diskussion lenkt von wirksamen Maßnahmen für Verkehrswende und Klimaschutz ab

Zur aktuellen Tempolimit-Diskussion der Bundesregierung erklärt der verkehrspolitische Sprecher Guido Henke:

„Die Fraktion DIE LINKE spricht sich zwar erneut für generelle Tempolimits auf Autobahnen aus. Seit Jahrzehnten ist bekannt, dass es für Umwelt und Verkehrssicherheit unerlässlich ist, das Tempo auf Autobahnen für PKW auf 120 km pro Stunde zu begrenzen. Das Autofahrer*innenverhalten jedoch in den alleinigen Fokus zu rücken, ist nicht zielführend. Die aktuelle Tempolimit-Diskussion der Bundesregierung lenkt davon ab, dass seit langem wirksame Maßnahmen für eine Verkehrswende und Klimaschutz im Verkehrsbereich ausbleiben. Offenkundig möchte der Bundeverkehrsminister die Autohersteller weiter von ihrer Verantwortung für den Klimaschutz befreien.

Dennoch bleibt festzuhalten, dass mit einem generellen Tempolimit der Verkehrsfluss und die Verkehrssicherheit verbessert und Staus reduziert werden. Die Menschen wollen lieber sicher, statt schnell an ihr Ziel kommen.“

Quelle: DIE LINKE. Fraktion im Landtag von Sachsen-Anhalt

Leave a Reply

Your email address will not be published.